Zeiler Baudenkmäler

Hauptstraße 26/28

  • Hauptstraße 26

    Ansicht 2016

  • Hauptstraße 26

    Ansicht 2016

  • Hauptstraße 26

    Vor 1936: Fachwerk noch unter Putz, aber bereits mit zwei Eingängen

Hauptstraße 26/28

Das langgezogene Fachwerkhaus trägt zwei Hausnummern: In Hauptstraße 26 - dem nördlichen Teil des Hauses - war bis 2016 ein Laden untergebracht, während Nummer 28 reines Wohnhaus ist. Dem Gesamtanwesen ist noch deutlich seine Vergangenheit als Ackerbürgerhof anzusehen. Es erstreckt sich bis hinunter zum Stadtmauerweg (mit eigener Hausnummer), wo sich weitere Eingänge und Zufahrten befinden.

Das Fachwerk im Obergeschoss weist große Änhlichkeit mit dem Nachbarhaus (Hauptstraße 24) auf und stammt, wie das ganze Gebäude, ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert. Erstmals erwähnt wird das Haus im Jahr 1752, mit seinem Besitzer Jacob Wenzel. Das massive, verputzte Erdgeschoss ist besonders im nördlichen Abschnitt durch den rückversetzten Ladeneinbau stark überformt.

Besitzer bzw. Bewohner waren im Lauf der Jahrhunderte Handwerker (genannt sind Büttner, Seifensieder und Schmied) und Bauern.